Stark! Aleyna - Little Miss Neukölln

Autoren und Regisseure Stefan Höh, Stepan Altrichter. ZDF 2011 (Redaktion: Redaktion: Kinder und Jugend/Information); Produktion: ZDF und HFF „Konrad Wolf“, Berlin

mck

Stefan Höh, Stepan Altrichter (Preisträger Kinderfernsehen), Bernd Merz (Vorsitzender der Jury Kinderprogramme)

Begründung der Jury

Aleyna, ein elfjähriges türkisches Mädchen aus Berlin-Neukölln, hat einen Herzenswunsch – und ein Problem. Sie möchte Bollywoodtänzerin werden, aber sie ist ziemlich dick und wird in der Schule deswegen gehänselt und gemobbt. Doch sie lässt sich von ihrem Traum nicht abbringen, trainiert eisern und spricht sich selbst Mut zu. Kein wohlwollender Kommentar unterstützt ihren Plan, allein und entschlossen macht sie sich auf den Weg zu größerem Selbstbewusstsein und einer Sicherheit, die der Zuschauer mit anfänglicher Rührung und wachsendem Respekt verfolgt. Sie redet authentisch und reflektiert, sie tanzt und zweifelt, aber glaubt weiter an die Kraft ihres Willens, den ersehnten Auftritt zu schaffen. Und als es dann so weit ist, bewegt sich ein anmutiges Mädchen mit ausdrucksvollen Gesten ganz natürlich auf der Bühne – und erhält starken Beifall.

Eine überzeugende persönliche Geschichte über die Bewältigung einer Herausforderung, vorbildhaft für Kinder in der Entwicklung ihrer Identität. Zudem regt sie jene Schulkinder zur Nachdenklichkeit an, die sich gern mit Vorurteilen über andere lustig machen. Mit einer Länge von nur 15 Minuten eignet sich dieser Dokumentarfilm auch für ein Klassengespräch.

Der Preis wird Stefan Höh und Stepan Altrichter zugesprochen, die beide für Buch und Regie zeichnen, ihre Protagonistin aber – wie in der Dokureihe „stark!“ des ZDF üblich – ihre Geschichte selbst und auf ihre eigene Weise erzählen lassen. Ein ‚starkes Stück’.